Sie bestimmen die Kosten

Bei Claritos bedeutet das: 

  • HÖHERE RENDITEN
  • TRANSPARENZ UND 
  • EIN OBJEKTIVES BERATUNGSERGEBNIS

Claritos - Ihr Leuchtfeuer

Wir zeigen Ihnen die Richtung durch alle Fahrwasser Ihrer Finanzen und Versicherungen!


Trägt Ihr Sicherheitskonzept?

Für unsere Mandanten prüfen wir den aktuellen Schutz mit dem gewünschten Sicherheitsumfang.

Sie wollen hoch hinaus?

Kontaktieren Sie uns rechtzeitig, damit es bei Ihrem Bauvorhaben keine Überraschungen gibt!

Seite 1/3

9 Einträge

Seite:

<<

<

1

2

3

>

>>

14.06.2016

BGH-Urteil zur Schmuck-Versicherungspflicht für Juweliere

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 2. Juni 2016 (VII ZR 107/15) entschieden, dass Juweliere grundsätzlich nicht den zur Reparatur oder Abgabe eines Kaufangebots entgegengenommenen Kundenschmuck versichern müssen. Dennoch müssen sie ihre Kunden in bestimmten Fällen über das Nichtbestehen einer Versicherung aufklären.mehr

01.04.2016

Rechtswidrige Kündigung von Bausparverträgen laut Urteil des OLG

Der 9. Zivilsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart hat mit Urteil vom 30.03.2016 (Az. 9 U 171/15) die Kündigung von Bausparverträgen nach § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB für rechtswidrig erklärt. Danach können Bausparkassen Bausparverträge mit hohen Zinsleistungen nicht ohne weiteres kündigen, wenn Kunden das Ansparen eingestellt haben. Erst wenn der Kunde eine ausdrückliche Aufforderung zur Zahlung der vereinbarten Sparbeiträge ignoriert, darf die Bausparkasse den Vertrag kurzfristig kündigen.mehr

22.03.2016

Bank haftet für leeres Bankschließfach

Das Kammergericht Berlin hat mit Urteil vom 2. März 2016 entschieden (26 U 18/15), dass ein Geldinstitut, das entgegen der stillschweigenden Erwartungshaltung seiner Kunden keine besonderen Vorkehrungen trifft, um den Inhalt von Bankschließfächern in besonderer Weise zu schützen, bei einem Diebstahls dem Betroffenen gegenüber schadensersatzpflichtig ist.mehr

19.02.2016

Wann ein zuteilungsreifer Bausparvertrag gekündigt werden darf

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat mit Beschluss vom 30. Dezember 2015 (31 U 191/15) entschieden, dass eine Bausparkasse einen Bausparvertrag mit einem festen Zinssatz, der schon zehn Jahre oder länger zuteilungsreif ist, vom Bausparer aber weiter bespart wird, kündigen darf, um so der Verpflichtung zur Zahlung der im Bausparvertrag vereinbarten Habenzinsen zu entgehen.mehr

Seite 1/3

9 Einträge

Seite:

<<

<

1

2

3

>

>>

 

  Service

      Kunden-Login

      Ansprechpartner

      Kontakt

 

Ihr Ansprechpartner

Ákos Benkö

Berater

Tel.: (040) 386 553 88
Mobil: (0172) 452 44 66

Johannes Zeyse

Generationenberater (IHK)

Tel.: (040) 386 553 87
Mobil: (0178) 888 81 49